medi – I feel better: Die Vorteile von Lumbamed maternity

  • stützt den Bauch und entlastet den Rücken 
  • kann Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule lindern  
  • stufenlose Einstellung des Gurts (wächst mit dem Bauch mit) 
  • einfaches und kraftsparendes Anlegen sowie individuelle Dosierung der Entlastung 
  • weiches Material  
  • in den Leistungen der Krankenkassen enthalten (erstattungsfähig) 

Zweckbestimmung: Orthese zur Stabilisierung der Lendenwirbelsäule mit dosierbarem Druck. 

Lumbamed maternity zur Stabilisierung während der Schwangerschaft


Kommt es während der Schwangerschaft aufgrund hormoneller Umstellung und zunehmenden Gewichts zu Rückenbeschwerden, sind Stützgürtel eine gute Möglichkeit, um  

  • die Lendenwirbelsäule zu stabilisieren,  
  • die Verlagerung des Körperschwerpunktes nach vorne entgegenzuwirken und 
  • die Rückenschmerzen zu reduzieren. 

Mit der Lumbalorthese Lumbamed maternity stützen Sie Ihren Bauch und wirken der erhöhten Zugkraft entgegen. Während der Schwangerschaft werden so Becken und Lendenwirbelsäule stabilisiert.  

Je nach Bauchumfang können Sie die Rückenorthese an Ihre Bedürfnisse anpassen. Zu verdanken ist dies den integrierten Stabilisierungsstäben im Bereich der Lendenwirbelsäule sowie den individuell einstellbaren Zuggurten. Die Bewegungsfreiheit Ihres Babys wird hierdurch nicht eingeschränkt. 

Hinweise: 

Sollten Sie an Rückenschmerzen während der Schwangerschaft leiden, wenden Sie sich an Ihren Frauenarzt. Nach gestellter Diagnose entscheidet er über die Therapie und Verschreibung der Lumbalorthese.  

Der Schwangerschaftsgürtel sollte nicht getragen werden, wenn Sie an einer Leistenhernie (Leistenbruch) sowie an Hauterkrankungen oder -verletzungen im Anwendungsbereich wie beispielsweise entzündlichen Anzeichen (übermäßige Erwärmung, Schwellung oder Rötung) leiden. 

Lumbamed maternity: Beratung und Verkauf in Ihrer Nähe


Sie möchten die Lumbamed maternity kaufen oder haben noch Fragen? Ein Händler in Ihrer Nähe hilft Ihnen gerne weiter. Wir sagen Ihnen, wo sich das nächstgelegene Sanitätshaus befindet – geben Sie hierfür einfach Postleitzahl oder Ort in das Suchfeld ein. 

X

So ziehen Sie den Stützgürtel Lumbamed maternity richtig an

Die erste Anwendung der Rückenorthese sollte unter Einweisung durch geschultes Fachpersonal erfolgen. Gehen Sie beim Anlegen wie folgt vor:

  1. Um ein Anziehen ohne Zug zu ermöglichen, lockern Sie zunächst die Zuggurte. Hierfür die Klettenden der Gurte lösen und weiter hinten wieder locker aufsetzen.
  2. Bevor Sie die Lumbalorthese anlegen, schlüpfen Sie in die rechte Handschlaufe (äußere Verschlussseite).
  3. Führen Sie den Gurt um den Körper und legen Sie die Verschlussseite an den Bauch an. Dies sollte unter Spannung erfolgen.
  4. Als nächstes ziehen Sie die rechte Verschlussseite über die Linke und befestigen sie am Klettverschluss.
  5. Nun können Sie die Klettenden der Zuggurte lösen und gleichzeitig nach vorne ziehen. Das Regulieren der Spannung sollte nach individuellen Bedürfnissen und Schmerzempfinden erfolgen.
  6. Überprüfen Sie den Sitz des Gurtes: Der Verschluss sollte unterhalb des Bauches schließen und ihn stützen.

Grundsätzlich lässt sich die Lumbamed maternity von medi den ganzen Tag tragen. Die genaue Dauer richtet sich nach Ihrem Körpergefühl. Sie sollten die Lumbalorthese allerdings nicht anlegen, wenn es zu längeren Ruhepausen, beispielsweise Autofahren oder Schlafen, kommt. Sofern Sie ein unangenehmes Gefühl oder gar Schmerzen haben, legen Sie die Rückenorthese ab und halten Sie Rücksprache mit Ihrem Frauenarzt oder dem versorgenden Sanitätshaus.  

Gut zu wissen: 

Vor dem ersten Gebrauch sollten Sie das Produkt gründlich mit Wasser waschen. Beachten Sie außerdem die Pflegehinweise.  

Christiane S. aus N. , 5 von 5 Sternen
„Die Lumbamed Maternity hat mir während der Schwangerschaft geholfen, die Dehnungsschmerzen etwas zu lindern. Vor allem an Tagen, an denen ich viel stehen oder laufen musste. Gerade für die Zeit, in der man noch voll im Einsatz ist oder auch seine Freizeit noch aktiv gestaltet, unterstützt die Bandage. Ich habe mich einfach insgesamt stabiler gefühlt.“
weitere Informationen
Nadine K. aus K. , 5 von 5 Sternen
„Gegen Ende der Schwangerschaft zwickte es schon hin und wieder im Rücken, vor allem während längerer Spaziergänge oder bei leichten Steigungen. In diesen Momenten war ich froh, dass ich die Bandage Lumbamed maternity hatte, da sie meinen Rücken sofort entlastete und mir die Schmerzen nahm.“
weitere Informationen
Sandra D. aus E. , 5 von 5 Sternen
„Sehr hilfreich gerade bei wachsendem Babybauch ist eine spürbare Unterstützung des Lendenwirbel- und des Beckenbereiches spürbar. Zumal man mit den seitlich angebrachten Gurten seine eigene Dosierung finden und einstellen kann. Ich trage die Lumbamed maternity gerne, wenn ich lange stehen oder laufen muss und keine Möglichkeit habe mich hinzulegen oder zu setzen. Gerade beim stehen oder längerem laufen merkt man die Schwerkraft des Bauches und auch wie man automatisch dadurch ins Hohlkreuz oder eine sonst untypische Körperhaltung fällt.“
weitere Informationen
weitere Kundenrezensionen

Rückenschmerzen: Lästiger Begleiter während und nach der Schwangerschaft


Schwangere Frau leidet unter Rückenschmerzen

Mit einer Schwangerschaft geht eine Vielzahl an Veränderungen einher. Es kommt beispielsweise zur hormonellen Umstellung, die veranlasst, dass sich Bänder im Beckenbodenbereich lockern. Ein Vorgang, der für eine unkomplizierte Geburt wichtig ist. Es führt aber auch dazu, dass Becken- und unterer Rückenbereich an Stabilität verlieren. In der Folge sind Schmerzen am Schambein (Symphysenschmerzen) und Rückenbeschwerden möglich. 

Ein weiterer Grund für Rückenschmerzen während der Schwangerschaft ist der nach vorne verlagerte Körperschwerpunkt. Denn je größer und schwerer das Kind wird, desto stärker zieht der Bauch nach vorne. Diese Fehlstellung versuchen viele Schwangere auszugleichen und verfallen ins Hohlkreuz – Rückenschmerzen und Verspannungen sind häufig die Folge.  

Je weiter die Schwangerschaft voranschreitet, desto häufiger machen sich die Rückenschmerzen bemerkbar – so beispielsweise beim An- oder Auskleiden, Bücken oder auch beim Schlafen. Damit sich werdende Mütter dennoch wohlfühlen, bietet medi eine Rückenorthese, die mit dem Bauch wächst. Während der Schwangerschaft sorgt die Lumbamed maternity  für Entlastung sowie Stabilität. 

Und nach der Schwangerschaft? Lumbamed sacro zur Stabilisierung

Nach der Geburt ist es wichtig, dem Körper die Möglichkeit zur Regeneration zu geben. Denn die noch nachgiebigen Bänder führen häufig zu Instabilitäten am Beckenring, die sich schließlich als Schmerzen in der Lendenwirbelsäule bemerkbar machen können. Umso wichtiger ist es, für eine Stabilisierung des Beckens sowie Iliosakralgelenks (= Gelenk am Übergang zwischen Becken und unterer Wirbelsäule) zu sorgen. Die Beckenorthese Lumbamed sacro sorgt dank flexibel positionierbareMassage-Pelotten (Polster zur Druckausübung) für eine exakte Entlastung von Schmerzpunkten. Ein ausgeklügeltes Zuggurt-System ermöglicht zudem die individuell dosierbare DruckeinstellungDie Lumbamed® sacro von medi ist in den Leistungen der Krankenkassen enthalten. 

Sie haben Fragen zum Lumbamed maternity oder Lumbamed sacro? 

Unser Kundenservice steht Ihnen gerne zur Verfügung. 

Mo. – Do. 08.00 – 17.00 Uhr 

Fr. 08.00 – 14.00 Uhr 

Tel: 0921 912-750 

Fax: 0921 912-8192 

verbraucherservice@medi.de  

Weitere Informationen zu den Produkten finden Sie auf www.medi.de.